Weihnachtlicher Karottenkuchen mit Frosting – Besonders saftig

von | 2. Oktober 2018 | Rezepte |

Arten von Karottenkuchen gibt es viele. Ob nun eine Rüblitorte nach schweizer Vorbild, ein klassischer deutscher Möhrenkuchen oder ein Carrot Cake aus den USA. Egal für welche Variante man sich letztendlich entscheidet, eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind allesamt super lecker! Wir haben uns in diesem Rezept für die amerikanische, weihnachtlich angehauchte Ausführung entschieden: Karottenkuchen mit Frosting. Dieser ist besonders saftig und dank seiner Zutaten hervorragend für die Vorweihnachtszeit geeignet, aber natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit ein Genuss.

SchwierigkeitAnfänger

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit35 minGesamtzeit1 std 5 min

Für den Teig
 260 g Zucker
 220 g Mehl
 150 ml Olivenöl
 60 g Walnüsse
 5 mittelgroße Karotten
 3 Eier
 2 TL Zimt
 1 TL Backpulver
 ½ TL Salz
Für das Frosting
 300 g Puderzucker
 200 g Frischkäse
 20 g Butter
 3 TL Milch
Zum Garnieren
 geriebener Muskat

Teig
1

Die Walnusshälften grob zerhacken und beiseite stellen. Die Karotten schälen und in eine Schüssel reiben.

2

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Springform (Durchmesser 26cm) einfetten.

3

Zucker, Öl und Eier in einer großen Schüssel mit einem Handmixer auf niedriger Stufe miteinander vermengen.

4

Anschließend Mehl, Zimt, Backpulver, Salz und Vanilleschoten Extrakt hinzugeben und für ca. 1 Minute auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig mixen.

5

Die geriebenen Karotten und die grob gehackten Walnüsse hinzugeben und kurz vermengen.

6

Die Masse in die eingefettete Springform füllen und für ca. 35 Minuten im Ofen backen.

7

35 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

8

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen.

Frosting
9

Frischkäse, Butter, Milch und Vanilleschoten Extrakt auf niedriger Stufe mit dem Handmixer zu einer glatten Masse verrühren. Nun nach und nach den Puderzucker unter ständigem Mixen einstreuen.

Hinweis: Durch das Frosting wird der Kuchen aufgrund der verwendeten Puderzuckermenge ziemlich süß. Wer es etwas weniger süß mag, kann auf das Frosting verzichten und den Kuchen z.B. vor dem Servieren nur mit Puderzucker bestreuen.

10

Den vollständig ausgekühlten Kuchen gleichmäßig mit dem Frosting bestreichen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis das Frosting fest geworden ist.

11

Vor dem Servieren den Kuchen mit ein klein wenig geriebener Muskatnuss bestreuen.

Zutaten

Für den Teig
 260 g Zucker
 220 g Mehl
 150 ml Olivenöl
 60 g Walnüsse
 5 mittelgroße Karotten
 3 Eier
 2 TL Zimt
 1 TL Backpulver
 ½ TL Salz
Für das Frosting
 300 g Puderzucker
 200 g Frischkäse
 20 g Butter
 3 TL Milch
Zum Garnieren
 geriebener Muskat

Zubereitung

Teig
1

Die Walnusshälften grob zerhacken und beiseite stellen. Die Karotten schälen und in eine Schüssel reiben.

2

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Springform (Durchmesser 26cm) einfetten.

3

Zucker, Öl und Eier in einer großen Schüssel mit einem Handmixer auf niedriger Stufe miteinander vermengen.

4

Anschließend Mehl, Zimt, Backpulver, Salz und Vanilleschoten Extrakt hinzugeben und für ca. 1 Minute auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig mixen.

5

Die geriebenen Karotten und die grob gehackten Walnüsse hinzugeben und kurz vermengen.

6

Die Masse in die eingefettete Springform füllen und für ca. 35 Minuten im Ofen backen.

7

35 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

8

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen.

Frosting
9

Frischkäse, Butter, Milch und Vanilleschoten Extrakt auf niedriger Stufe mit dem Handmixer zu einer glatten Masse verrühren. Nun nach und nach den Puderzucker unter ständigem Mixen einstreuen.

Hinweis: Durch das Frosting wird der Kuchen aufgrund der verwendeten Puderzuckermenge ziemlich süß. Wer es etwas weniger süß mag, kann auf das Frosting verzichten und den Kuchen z.B. vor dem Servieren nur mit Puderzucker bestreuen.

10

Den vollständig ausgekühlten Kuchen gleichmäßig mit dem Frosting bestreichen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis das Frosting fest geworden ist.

11

Vor dem Servieren den Kuchen mit ein klein wenig geriebener Muskatnuss bestreuen.

Karottenkuchen mit Frosting

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald