Veganes Linsencurry – Würzig, fruchtig & frisch

von | 14. Oktober 2019 | Herzhaft, Rezepte

Mit dem heutigen Rezept verschlägt es uns in die indische Küche mit all ihren herrlichen Gerüchen und Aromen. Unser veganes Linsencurry kann Dich hoffentlich genau damit überzeugen. Es besteht aus wenigen ausgewählten Zutaten und erfordert zudem nicht viele Arbeitsschritte, um an den leckeren, würzigen und frischen Geschmack zu kommen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Nachkochen und wünschen guten Appetit!

 

SchwierigkeitAnfänger

Menge1 Portion
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit25 minGesamtzeit50 min

Für das Curry
 400 ml Kokosnussmilch*
 200 ml Wasser
 120 g Tellerlinsen
 50 ml Weißwein
 2 Frühlingszwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 1 kleine Zwiebel
 1 Spitzpaprika
 1 kleine Chili
 2 TL Currypulver
 Salz
 Pfeffer
Zum Garnieren
 ½ Zitrone
 frischer Koriander

1

Spitzpaprika, Frühlingszwiebel und Zwiebel in grobe Stücke schneiden.

2

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse hineingeben und bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten lassen.

3

In der Zwischenzeit Knoblauch und Chilischote ebenfalls grob hacken und anschließend in den Topf geben.

Hinweis: Je nach gewünschter Schärfe, könnt Ihr die Chili natürlich entweder ganz weglassen oder mehrere verwenden.

4

Nach etwa 2 Minuten die Linsen sowie das Currypulver hinzugeben, gut vermengen und weitere 2 Minuten mit anbraten.

5

Das Ganze nun mit Weißwein ablöschen und diesen komplett verkochen lassen.

6

Anschließend die Temperatur etwas reduzieren und Kokosnussmilch sowie Wasser hinzugeben.

7

Den Topf abdecken und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich gekocht sind.

8

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

9

Nun das fast fertige Curry noch mit einem Stabmixer nicht zu fein pürieren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

10

Das fertige Curry mit etwas frischem Zitronensaft, Koriander und Brot servieren.

Zutaten

Für das Curry
 400 ml Kokosnussmilch*
 200 ml Wasser
 120 g Tellerlinsen
 50 ml Weißwein
 2 Frühlingszwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 1 kleine Zwiebel
 1 Spitzpaprika
 1 kleine Chili
 2 TL Currypulver
 Salz
 Pfeffer
Zum Garnieren
 ½ Zitrone
 frischer Koriander

Zubereitung

1

Spitzpaprika, Frühlingszwiebel und Zwiebel in grobe Stücke schneiden.

2

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse hineingeben und bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten lassen.

3

In der Zwischenzeit Knoblauch und Chilischote ebenfalls grob hacken und anschließend in den Topf geben.

Hinweis: Je nach gewünschter Schärfe, könnt Ihr die Chili natürlich entweder ganz weglassen oder mehrere verwenden.

4

Nach etwa 2 Minuten die Linsen sowie das Currypulver hinzugeben, gut vermengen und weitere 2 Minuten mit anbraten.

5

Das Ganze nun mit Weißwein ablöschen und diesen komplett verkochen lassen.

6

Anschließend die Temperatur etwas reduzieren und Kokosnussmilch sowie Wasser hinzugeben.

7

Den Topf abdecken und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich gekocht sind.

8

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

9

Nun das fast fertige Curry noch mit einem Stabmixer nicht zu fein pürieren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

10

Das fertige Curry mit etwas frischem Zitronensaft, Koriander und Brot servieren.

Linsencurry