Tiroler Apfelküchle – Klassisch, schnell und lecker

von | 18. Juli 2018 | Rezepte |

Apfelküchle sind wohl jedem ein Begriff und jeder hat vermutlich auch sein ganz persönliches Rezept für den Teig. Aber hast Du auch schon einmal von den Tiroler Apfelküchle gehört? Sie zeichnen sich durch einen besonders dicklichen Teig aus, wodurch die fertig gebratenen Apfelküchle einen ganz anderen Geschmack bekommen. Ob nun in der Pfanne in reichlich Öl frittiert oder ganz normal rausgebraten, sie sind immer ein Genuss!

SchwierigkeitAnfänger

Menge1 Portion
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit20 min

 2 (kleine) Äpfel
 100 g Mehl
 25 g Zucker
 1 Ei(er)
 80 ml Milch
 1 Prise Salz

1

Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und in Ringe schneiden.

2

Die restlichen Zutaten in einer Schüssel zu einem dicklichen Teig verrühren.

3

Öl in eine Pfanne geben und erhitzen.

4

Nun jeweils einen Apfelring in den Teig tauchen bis dieser vollständig bedeckt ist. Diesen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Zutaten

 2 (kleine) Äpfel
 100 g Mehl
 25 g Zucker
 1 Ei(er)
 80 ml Milch
 1 Prise Salz

Zubereitung

1

Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und in Ringe schneiden.

2

Die restlichen Zutaten in einer Schüssel zu einem dicklichen Teig verrühren.

3

Öl in eine Pfanne geben und erhitzen.

4

Nun jeweils einen Apfelring in den Teig tauchen bis dieser vollständig bedeckt ist. Diesen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Tiroler Apfelküchle

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald