Spinat-Gorgonzola Risotto – Besonders cremig & würzig

von | 10. April 2018 | Rezepte |

Risotto ist ein Reisgericht, das der norditalienischen Küche entspringt und nicht gerade dafür bekannt ist, besonders einfach oder schnell zubereitet zu sein. Wer aber etwas Geduld mitbringt und sich auf das Prozedere einlässt, wird mit einem cremigen und aromatischen Essen belohnt, in das man sich am liebsten reinlegen möchte. Risotto lässt sich in unzähligen Varianten zubereiten. So lässt sich zu fast jeder Jahreszeit ein tolles saisonales Gericht mit regionalen Zutaten zubereiten. Wer also noch auf Rezeptsuche für seinen frischen Spinat ist, wird hier fündig.

SchwierigkeitFortgeschritten

Menge1 Portion
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit40 min

Für das Risotto
 250 g Risottoreis (z.B. Arborio)
 250 g frischen Spinat
 2 Schalotten
 2 Knoblauchzehen
 50 ml Weißwein
 ½ TL Oregano
 200 g saure Sahne
 130 g Gorgonzola
 1 Stück Butter
 Salz
 Pfeffer
 geriebener Muskat
Zum Garnieren
 Rucola
 geriebener Parmesan

1

Den frischen Spinat waschen, gut ausdrücken und in Streifen schneiden. Schalotten würfeln und mit ein wenig Öl in der Pfanne andünsten. Den Spinat hinzugeben, Knoblauch hineinpressen und mit Oregano und Muskat würzen. Alles für ca. 3 Minuten weiter dünsten.

2

Den Reis mit etwas Öl in einem Topf glasig rösten und mit dem Wein ablöschen. Sobald dieser komplett verdampft ist, das Wasser und den Spinat hinzugeben. Anschließend das ganze aufkochen und für ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckeln auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten ggf. umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern.

3

15 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

4

Nun so lange Wasser zum Risotto hinzugeben und weiter köcheln lassen bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Richtwert: Bei 250 g Reis benötigt man noch ca. 250 ml Wasser.

5

Anschließend die Sahne und den in Würfel geschnittenen Gorgonzola hinzugeben und unterrühren. Optional ein Stück Butter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Heiß servieren und mit etwas fein gehacktem Rucola und geriebenem Parmesan garnieren.

Zutaten

Für das Risotto
 250 g Risottoreis (z.B. Arborio)
 250 g frischen Spinat
 2 Schalotten
 2 Knoblauchzehen
 50 ml Weißwein
 ½ TL Oregano
 200 g saure Sahne
 130 g Gorgonzola
 1 Stück Butter
 Salz
 Pfeffer
 geriebener Muskat
Zum Garnieren
 Rucola
 geriebener Parmesan

Zubereitung

1

Den frischen Spinat waschen, gut ausdrücken und in Streifen schneiden. Schalotten würfeln und mit ein wenig Öl in der Pfanne andünsten. Den Spinat hinzugeben, Knoblauch hineinpressen und mit Oregano und Muskat würzen. Alles für ca. 3 Minuten weiter dünsten.

2

Den Reis mit etwas Öl in einem Topf glasig rösten und mit dem Wein ablöschen. Sobald dieser komplett verdampft ist, das Wasser und den Spinat hinzugeben. Anschließend das ganze aufkochen und für ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckeln auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten ggf. umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern.

3

15 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

4

Nun so lange Wasser zum Risotto hinzugeben und weiter köcheln lassen bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Richtwert: Bei 250 g Reis benötigt man noch ca. 250 ml Wasser.

5

Anschließend die Sahne und den in Würfel geschnittenen Gorgonzola hinzugeben und unterrühren. Optional ein Stück Butter hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Heiß servieren und mit etwas fein gehacktem Rucola und geriebenem Parmesan garnieren.

Spinat Gorgonzola Risotto

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter