Leckerer Flammkuchen mit Lachs und Rucola – Luftig und leicht

von | 24. Juni 2017 | Rezepte |

Knuspriger, hauchdünner Boden mit etwas Schmand, Zwiebeln und Speck sowie Salz und Pfeffer – mehr ist es nicht, was ein Original Elsässer Flammkuchen braucht, um das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen. Inzwischen gibt es zahlreiche Varianten: Vegetarisch, Glutenfrei, Low-Carb mit oder ohne Hefe. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es um leckere Flammkuchen-Rezepte geht. Zusätzlich ist der Flammkuchen schnell und einfach gemacht und auch für Gelegenheitsköche super geeignet.

Hier stellen wir Dir eine leichte Variante mit Lachs und Rucola vor, die den Sommer gleich noch schöner macht.

SchwierigkeitAnfänger

Menge1 Portion
Arbeitszeit50 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit1 std 10 min

Für den Boden
 220 g Mehl
 3 EL (Oliven-)Öl
 1 Eigelb
 1 TL Salz
 100 ml Wasser
Für den Belag
 100 g Schmand
 50 g Créme fraîche
 2 EL Meerrettich
 150 g Räucherlachs
 2 EL (Oliven-)Öl
 50 g Rucola
 Salz
 Pfeffer

Boden
1

Für den Boden Mehl, Eigelb, Salz, Wasser und 2/3 des (Oliven-)Öls mit dem Handrührgerät vermengen. Die Masse anschließend mit den Händen zu einem Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Diese mit dem restlichen Öl bestreichen, in eine Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

3

Den Flammkuchenteig nun mit einer Teigrolle / Nudelholz dünn ausrollen. TIPP: Den Teig am besten direkt auf einer Backmatte bzw. auf Backpapier ausrollen.

4

Den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und den Backofen in der Zwischenzeit auf ca. 200° Grad Umluft vorheizen.

Belag
5

Meerrettich, Schmand und Créme fraîche miteinander vermengen. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Die Masse gleichmäßig auf dem Flammkuchenteig verteilen und für ca. 15 Minuten backen.

7

15 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

8

Den Lachs in Streifen schneiden. Nun den Teig aus dem Ofen holen und mit den Lachsstreifen belegen und bei Bedarf für weitere 3 Minuten backen.

9

3 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

10

Den fertigen Flammkuchen aus dem Ofen holen und den Rucola darauf verteilen. Mit etwas (Oliven-)Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten

Für den Boden
 220 g Mehl
 3 EL (Oliven-)Öl
 1 Eigelb
 1 TL Salz
 100 ml Wasser
Für den Belag
 100 g Schmand
 50 g Créme fraîche
 2 EL Meerrettich
 150 g Räucherlachs
 2 EL (Oliven-)Öl
 50 g Rucola
 Salz
 Pfeffer

Zubereitung

Boden
1

Für den Boden Mehl, Eigelb, Salz, Wasser und 2/3 des (Oliven-)Öls mit dem Handrührgerät vermengen. Die Masse anschließend mit den Händen zu einem Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Diese mit dem restlichen Öl bestreichen, in eine Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

3

Den Flammkuchenteig nun mit einer Teigrolle / Nudelholz dünn ausrollen. TIPP: Den Teig am besten direkt auf einer Backmatte bzw. auf Backpapier ausrollen.

4

Den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und den Backofen in der Zwischenzeit auf ca. 200° Grad Umluft vorheizen.

Belag
5

Meerrettich, Schmand und Créme fraîche miteinander vermengen. Anschließend mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Die Masse gleichmäßig auf dem Flammkuchenteig verteilen und für ca. 15 Minuten backen.

7

15 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

8

Den Lachs in Streifen schneiden. Nun den Teig aus dem Ofen holen und mit den Lachsstreifen belegen und bei Bedarf für weitere 3 Minuten backen.

9

3 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

10

Den fertigen Flammkuchen aus dem Ofen holen und den Rucola darauf verteilen. Mit etwas (Oliven-)Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lachs-Rucola-Flammkuchen

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter