Einfacher Rhabarberkuchen – Die Würze macht den Unterschied

von | 27. April 2018 | Rezepte |

Der April bringt nicht nur launisches Wetter, sondern läutet auch den Start der 3-monatigen Rhabarber-Saison ein. Das Gemüse ist ein richtiger Frühlingsbote und erfreut sich steigendem Interesse. Dank des fruchtig-säuerlichen Geschmacks bieten sich außerdem viele Zubereitungsmöglichkeiten, wie Marmelade, Kompott oder unzählige Kuchenvarianten an. Den Anfang macht unser Rhabarberkuchen mit Kardamom, der besonders für Gesprächsstoff sorgt, wenn man seine Kaffeegäste das exotische Gewürz erraten lässt.

SchwierigkeitAnfänger

Menge1 Portion
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit1 stdGesamtzeit1 std 20 min

Für den Teig
 200 g Zucker
 180 g Mehl
 125 ml Milch
 100 g Butter
 1 Ei
 1 ½ TL Backpulver
 ¼ TL Vanillepaste*
 1 TL gemahlener Kardamom
 Salz
Für den Belag
 150 g Rhabarber
 ½ EL Zucker
Für die Dekoration
 Puderzucker
 Sahne

1

Eine Springform (Ø 26 cm) mit ein wenig Butter einfetten und Beiseite stellen.

2

Mehl, Backpulver, Kardamom und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen.

3

In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker für ca. 4 Minuten schaumig schlagen. Anschließend das Ei und die Vanillepaste hinzufügen und solange weiter schlagen bis die Masse klumpenfrei ist.

4

Die Mehlmischung und die Milch hinzugeben und mit einer Teigspatel vermischen.

5

Die fertige Teigmasse nun in die eingefettete Springform geben und glatt streichen.

6

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

7

Den Rhabarber waschen und in ca. 5cm große Stücke schneiden. Drauf achten, dass die Stücke nicht zu dick sind. Dickere Stücke einfach der Länge nach halbieren oder vierteln.

8

Nun die Rhabarberstücke wie auf dem Bild ersichtlich (siehe weiter unten) auf dem Teig verteilen und den restlichen Zucker gleichmäßig darüberstreuen.

9

Den Kuchen nun für 10 Minuten backen, anschließend die Temperatur auf 150°C reduzieren und für weitere 40 Minuten backen.

10

50 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

11

Den Kuchen aus dem Ofen holen, wenn er goldbraun ist und am besten lauwarm mit Puderzucker und etwas Sahne genießen.

Zutaten

Für den Teig
 200 g Zucker
 180 g Mehl
 125 ml Milch
 100 g Butter
 1 Ei
 1 ½ TL Backpulver
 ¼ TL Vanillepaste*
 1 TL gemahlener Kardamom
 Salz
Für den Belag
 150 g Rhabarber
 ½ EL Zucker
Für die Dekoration
 Puderzucker
 Sahne

Zubereitung

1

Eine Springform (Ø 26 cm) mit ein wenig Butter einfetten und Beiseite stellen.

2

Mehl, Backpulver, Kardamom und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen.

3

In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker für ca. 4 Minuten schaumig schlagen. Anschließend das Ei und die Vanillepaste hinzufügen und solange weiter schlagen bis die Masse klumpenfrei ist.

4

Die Mehlmischung und die Milch hinzugeben und mit einer Teigspatel vermischen.

5

Die fertige Teigmasse nun in die eingefettete Springform geben und glatt streichen.

6

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

7

Den Rhabarber waschen und in ca. 5cm große Stücke schneiden. Drauf achten, dass die Stücke nicht zu dick sind. Dickere Stücke einfach der Länge nach halbieren oder vierteln.

8

Nun die Rhabarberstücke wie auf dem Bild ersichtlich (siehe weiter unten) auf dem Teig verteilen und den restlichen Zucker gleichmäßig darüberstreuen.

9

Den Kuchen nun für 10 Minuten backen, anschließend die Temperatur auf 150°C reduzieren und für weitere 40 Minuten backen.

10

50 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

11

Den Kuchen aus dem Ofen holen, wenn er goldbraun ist und am besten lauwarm mit Puderzucker und etwas Sahne genießen.

Rhabarberkuchen

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald