Amerikanische Apfel-Cranberry Tarte mit Cidre

Amerikanische Apfel-Cranberry Tarte mit Cidre

von | Feb 4, 2018 | Rezepte, Süß

Cranberries sind gesund. Das wussten schon die Indianer vor 300 Jahren. So enthalten frische Cranberries rund 13g Vitamin C pro 100g sowie eine Menge an Vitamin A und Antioxidantien. Auch viele nützliche Mineralien, wie Kalium, Calcium und Magnesium sind in der Beere enthalten. Da frische Cranberries jedoch ziemlich sauer und herb schmecken, wollen wir euch heute ein Rezept vorstellen, bei dem ihr das Gesicht ganz bestimmt nicht verziehen müsst: Eine amerikanische Apfel-Cranberry Tarte mit Cidre.

SchwierigkeitFortgeschritten

Menge1 Portion
Arbeitszeit1 stdKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit1 std 20 min

Für den Boden
 250 g Mehl
 100 g Butter
 100 g Zucker
 1 Ei
 1 EL kaltes Wasser
 1 Prise Salz
Für die Füllung
 3 mittelgroße Äpfel (Braeburn)
 150 g (frische) Cranberries
 100 g Zucker
 120 ml Cidre
 ½ TL Vanillepaste*
 1 Prise Salz

Boden
1

Für den Mürbeteigboden zuerst das Mehl mit dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Butter in kleine Stücke zerteilen und mit dem Ei und dem Wasser dazugeben. Mit den Knethaken oder mit den Händen zu einer homogenen Teigmasse kneten. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

3

In der Zwischenzeit eine Pie-Form* (Durchmesser 23 cm) mit ein wenig Butter einfetten.

Tipp: Für diejenigen, die keine Pie-Form daheim haben: Die Pie gelingt auch wunderbar in einer Springform oder einer Obstkuchenform.

4

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 davon mit einer Teigrolle gleichmäßig ausrollen. Sollte der Teig zu sehr kleben, empfiehlt sich die Zugabe von etwas Mehl. Der ausgerollte Teig sollte am Ende etwas größer als die Form und ca. 4mm dick sein, da der Boden sonst beim Backen zu trocken wird. Anschließend den Teig in die eingefettete Form geben und an den Rändern nach oben einschlagen.

Füllung
5

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke oder in Streifen schneiden. Gemeinsam mit den Cranberries und dem Cidre die Äpfel in einen Topf geben und solange bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Früchte etwas weicher sind.

6

Anschließend die komplette Flüssigkeit abtropfen lassen und die Vanillepaste, den Zucker sowie das Salz unterrühren. Für weitere 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Daraufhin die Füllung beiseite stellen und ein wenig ziehen lassen.

7

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Teiggitter
8

Mit dem übrigen Teig wird nun das Teiggitter für die Pie angefertigt. Hierfür zuerst den Teig rund, in der Größe der verwendeten Form, gleichmäßig ausrollen und anschließend mit einem Messer in ca. daumenbreite Streifen schneiden.

9

Die Restflüssigkeit abtropfen lassen und die Fruchtfüllung in der Form verteilen. Die Hälfte der Teigstreifen mit einem daumenbreiten Abstand auf der Pie in eine Richtung platzieren (Die kürzeren Streifen an die Seite, die längeren in die Mitte).

10

Jetzt der etwas knifflige Teil: Jeden zweiten der bereits auf der Pie senkrecht platzierten Streifen genau in der Mitte nach oben schlagen. Anschließend einen neuen Teigstreifen horizontal auf die Pie legen und die eben nach oben geschlagenen senkrechten Streifen wieder nach unten schlagen.

11

Nun die senkrechten Streifen nach oben schlagen, welche davor nicht angefasst wurden und wiederum einen horizontalen Streifen auf der Pie mit etwas Abstand zum voherigen platzieren. Die senkrechten Streifen danach wieder nach unten schlagen.

12

Die beiden vorherigen Schritte solange wiederholen, bis das untere Ende der Pie erreicht ist. Die Pie um 180° drehen und den Vorgang wiederholen bis das Teiggitter komplett ist. Den überstehenden Teig entweder abschneiden oder nach innen umklappen.

13

Die Pie in den Ofen geben und für ca. 20 Minuten backen.

14

20 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

Zutaten

Für den Boden
 250 g Mehl
 100 g Butter
 100 g Zucker
 1 Ei
 1 EL kaltes Wasser
 1 Prise Salz
Für die Füllung
 3 mittelgroße Äpfel (Braeburn)
 150 g (frische) Cranberries
 100 g Zucker
 120 ml Cidre
 ½ TL Vanillepaste*
 1 Prise Salz

Zubereitung

Boden
1

Für den Mürbeteigboden zuerst das Mehl mit dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Butter in kleine Stücke zerteilen und mit dem Ei und dem Wasser dazugeben. Mit den Knethaken oder mit den Händen zu einer homogenen Teigmasse kneten. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

3

In der Zwischenzeit eine Pie-Form* (Durchmesser 23 cm) mit ein wenig Butter einfetten.

Tipp: Für diejenigen, die keine Pie-Form daheim haben: Die Pie gelingt auch wunderbar in einer Springform oder einer Obstkuchenform.

4

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 davon mit einer Teigrolle gleichmäßig ausrollen. Sollte der Teig zu sehr kleben, empfiehlt sich die Zugabe von etwas Mehl. Der ausgerollte Teig sollte am Ende etwas größer als die Form und ca. 4mm dick sein, da der Boden sonst beim Backen zu trocken wird. Anschließend den Teig in die eingefettete Form geben und an den Rändern nach oben einschlagen.

Füllung
5

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke oder in Streifen schneiden. Gemeinsam mit den Cranberries und dem Cidre die Äpfel in einen Topf geben und solange bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Früchte etwas weicher sind.

6

Anschließend die komplette Flüssigkeit abtropfen lassen und die Vanillepaste, den Zucker sowie das Salz unterrühren. Für weitere 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Daraufhin die Füllung beiseite stellen und ein wenig ziehen lassen.

7

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Teiggitter
8

Mit dem übrigen Teig wird nun das Teiggitter für die Pie angefertigt. Hierfür zuerst den Teig rund, in der Größe der verwendeten Form, gleichmäßig ausrollen und anschließend mit einem Messer in ca. daumenbreite Streifen schneiden.

9

Die Restflüssigkeit abtropfen lassen und die Fruchtfüllung in der Form verteilen. Die Hälfte der Teigstreifen mit einem daumenbreiten Abstand auf der Pie in eine Richtung platzieren (Die kürzeren Streifen an die Seite, die längeren in die Mitte).

10

Jetzt der etwas knifflige Teil: Jeden zweiten der bereits auf der Pie senkrecht platzierten Streifen genau in der Mitte nach oben schlagen. Anschließend einen neuen Teigstreifen horizontal auf die Pie legen und die eben nach oben geschlagenen senkrechten Streifen wieder nach unten schlagen.

11

Nun die senkrechten Streifen nach oben schlagen, welche davor nicht angefasst wurden und wiederum einen horizontalen Streifen auf der Pie mit etwas Abstand zum voherigen platzieren. Die senkrechten Streifen danach wieder nach unten schlagen.

12

Die beiden vorherigen Schritte solange wiederholen, bis das untere Ende der Pie erreicht ist. Die Pie um 180° drehen und den Vorgang wiederholen bis das Teiggitter komplett ist. Den überstehenden Teig entweder abschneiden oder nach innen umklappen.

13

Die Pie in den Ofen geben und für ca. 20 Minuten backen.

14

20 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

Apfel-Cranberry Tarte mit Cidre

Soziale Netzwerke

Unsere Produkte

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald

Hinweis

* = Affiliate-Link

Bei den auf dieser Seite bereitgestellten Links kann es sich teilweise um Affiliate-Links handeln. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Solltest Du eine Bestellung über einen dieser Links tätigen, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Einkauf.

Spare 10% bei Deinem ersten Einkauf!

Abonniere ganz einfach unseren Newsletter und sichere Dir 10% Rabatt auf unser komplettes Sortiment sowie auf jede weitere Neuerscheinung!

Vielen Dank für Deine Registrierung!

Plastikfreier Versand + Versandkostenfreie Lieferung ab 39 € in Deutschland