Apfeltaschen mit Karamell – Knusprig, saftig und fruchtig zugleich

von | 11. Dezember 2017 | Rezepte |

Passend zur kalten Jahreszeit, stellen wir Dir in diesem Rezept Apfeltaschen mit einem leckeren Karamell-Überzug vor. Anstelle von Blätterteig nutzen wir hierfür einen Mürbeteig. So werden die Teigtaschen nicht nur wunderbar knusprig, sondern können zu einem späteren Zeitpunk auch problemlos kalt verzehrt werden. Um ein bisschen die vorweihnachtliche Stimmung zu wecken, haben wir uns außerdem dazu entschieden, die Apfeltaschen mit Rosinen und Nüssen zu verfeinern. Wer mag, kann die Rosinen vorher auch etwas in Rum tränken.

SchwierigkeitFortgeschritten

Menge1 Portion
Arbeitszeit40 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 std 10 min

Für den Teig
 220 g Mehl
 80 g kalte Butter
 5 EL kaltes Wasser
 1 TL Salz
Für die Füllung
 3 mittelgroße Äpfel (Braeburn)
 3 EL Rosinen
 3 EL gehackte Nüsse (z.B. Mandeln)
 1 ½ TL Vanillepaste*
Für das Topping
 200 g brauner Zucker
 150 g Wasser

Teig
1

Für den Teig Mehl und Salz in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die Butter in kleinen Stücken dazugeben. Anschließend das Wasser darüber träufeln. Nun die Masse mit den Händen zu einem klumpenfreien Teig kneten.

2

1/3 der fertigen Teigmasse mit einem Messer abschneiden und Beiseite legen. Die anderen 2/3 auf einer bemehlten Unterlage mit einer Teigrolle gleichmäßig zu einem Quadrat (ca. 30 x 30cm) ausrollen. Wenn nötig, den ausgerollten Teig mit einem Messer zurecht schneiden. Im Anschluss das Quadrat vierteilen um vier gleichgroße Quadrate zu erhalten.

3

Die 1/3 des Teiges ebenfalls gleichmäßig zu einem etwas kleineren Quadrat (ca. 18 x 18cm) ausrollen und anschließend vierteilen. Das Ergebnis sind vier große und vier kleine Teig-Quadrate.

Hinweis: Selbstverständlich können aus der Teigmasse je nach Belieben auch mehr oder weniger bzw. größere oder kleinere Teigtaschen gemacht werden. Die oben gemachten Angaben dienen nur als Orientierung.

Füllung
4

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kernhaus entfernen und die Äpfel in kleine Stückchen schneiden.

5

Nun die geschnittenen Äpfel, die Rosinen, die gehackten Nüsse sowie die Vanillepaste in einer Schüssel gründlich miteinander vermischen.

6

Die Füllmasse in die Mitte der Teig-Quadrate geben. Anschließend die jeweils gegenüberliegenden Ecken nach oben falten und mit Hilfe von ein wenig Wasser zusammenkleben um letztlich komplett geschlossene Teigtaschen zu erhalten.

7

Die fertigen Teigtaschen auf ein Backblech oder eine andere geschlossene Form geben und den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen.

Topping
8

Für das Karamell-Topping den braunen Zucker mit dem Wasser in eine kleine Pfanne geben und unter ständigem Rühren zügig erhitzen bis eine syrupartige Konsistenz erreicht ist.

9

Das flüssige, noch heiße Karamell mit einem Löffel auf den Teigtaschen verteilen. Hierbei ganz nach Belieben etwas dicker oder dünner auftragen.

Hinweis: Das Karamell wird beim anschließenden Backen zu einer harten, knusprigen Schicht.

10

Die karamellisierten Apfeltaschen nun in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 30 Minuten backen.

11

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

12

Die gebackenen Apfeltaschen können sowohl warm als auch kalt serviert werden.

Zutaten

Für den Teig
 220 g Mehl
 80 g kalte Butter
 5 EL kaltes Wasser
 1 TL Salz
Für die Füllung
 3 mittelgroße Äpfel (Braeburn)
 3 EL Rosinen
 3 EL gehackte Nüsse (z.B. Mandeln)
 1 ½ TL Vanillepaste*
Für das Topping
 200 g brauner Zucker
 150 g Wasser

Zubereitung

Teig
1

Für den Teig Mehl und Salz in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die Butter in kleinen Stücken dazugeben. Anschließend das Wasser darüber träufeln. Nun die Masse mit den Händen zu einem klumpenfreien Teig kneten.

2

1/3 der fertigen Teigmasse mit einem Messer abschneiden und Beiseite legen. Die anderen 2/3 auf einer bemehlten Unterlage mit einer Teigrolle gleichmäßig zu einem Quadrat (ca. 30 x 30cm) ausrollen. Wenn nötig, den ausgerollten Teig mit einem Messer zurecht schneiden. Im Anschluss das Quadrat vierteilen um vier gleichgroße Quadrate zu erhalten.

3

Die 1/3 des Teiges ebenfalls gleichmäßig zu einem etwas kleineren Quadrat (ca. 18 x 18cm) ausrollen und anschließend vierteilen. Das Ergebnis sind vier große und vier kleine Teig-Quadrate.

Hinweis: Selbstverständlich können aus der Teigmasse je nach Belieben auch mehr oder weniger bzw. größere oder kleinere Teigtaschen gemacht werden. Die oben gemachten Angaben dienen nur als Orientierung.

Füllung
4

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kernhaus entfernen und die Äpfel in kleine Stückchen schneiden.

5

Nun die geschnittenen Äpfel, die Rosinen, die gehackten Nüsse sowie die Vanillepaste in einer Schüssel gründlich miteinander vermischen.

6

Die Füllmasse in die Mitte der Teig-Quadrate geben. Anschließend die jeweils gegenüberliegenden Ecken nach oben falten und mit Hilfe von ein wenig Wasser zusammenkleben um letztlich komplett geschlossene Teigtaschen zu erhalten.

7

Die fertigen Teigtaschen auf ein Backblech oder eine andere geschlossene Form geben und den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen.

Topping
8

Für das Karamell-Topping den braunen Zucker mit dem Wasser in eine kleine Pfanne geben und unter ständigem Rühren zügig erhitzen bis eine syrupartige Konsistenz erreicht ist.

9

Das flüssige, noch heiße Karamell mit einem Löffel auf den Teigtaschen verteilen. Hierbei ganz nach Belieben etwas dicker oder dünner auftragen.

Hinweis: Das Karamell wird beim anschließenden Backen zu einer harten, knusprigen Schicht.

10

Die karamellisierten Apfeltaschen nun in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 30 Minuten backen.

11

30 Minuten (Klicken, um Timer zu starten)

12

Die gebackenen Apfeltaschen können sowohl warm als auch kalt serviert werden.

Apfeltaschen mit Karamell

Soziale Netzwerke

TreeBox Newsletter

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald