Die 15 häufigsten Backfehler

Die 15 häufigsten Backfehler und wie Du sie vermeidest

von | Okt 30, 2020 | Hintergrundwissen

​Die Tage werden kälter und auch Weihnachten rückt immer näher. Die perfekte Jahreszeit, um ein paar neue Kuchen oder Plätzchenrezepte auszuprobieren. Vielleicht hast Du auch schon ein oder zwei tolle Rezepte gefunden, die Du unbedingt nachbacken möchtest, hast aber Angst, dass etwas schiefgeht? Keine Sorge, Du bist nicht alleine! Jeder, der schon das eine oder andere Mal gebacken hat, musste auch schon mit Fehlschlägen zurechtkommen. So traurig es auch um die Zutaten ist, Übung macht den Meister und damit Du deinen nächsten Kuchen perfekt vorbereitet angehen kannst, haben wir für Dich die 15 häufigsten Backfehler zusammengefasst. So kannst Du entspannt die Weihnachtsbäckerei eröffnen.

 

Fehler #1: Das Rezept nicht vollständig lesen

Sind wir mal ehrlich, diesen Fehler haben wir doch alle schon einmal gemacht. Schnell das Rezept überflogen, gestartet und erst nach der Hälfte festgestellt, dass eine Zutat fehlt oder der Teig jetzt erst mal zwei Stunden kühlen muss, bevor man zum nächsten Schritt übergehen kann. Um also unangenehme Überraschungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass das Rezept zu Deinem Zeitmanagement passt, lese das Rezept kurz vollständig durch, bevor Du mit dem Backen loslegst. Es mag zwar selbstverständlich wirken, aber durch diesen einfachen Tipp sparst Du dir eine Menge Stress und Du kannst das Backen viel mehr genießen.

 

Fehler #2: Die Zutatenmengen schätzen

Backen ist eine Wissenschaft für sich und wenn man sich die ganze Mühe nicht umsonst machen möchte, sollte man die benötigten Zutaten genau abwiegen und nicht schätzen oder nach Gefühl gehen. Ansonsten läufst Du nämlich Gefahr, dass die Konsistenz nicht stimmt und der Teig zu trocken, zu fest oder matschig wird. Natürlich gibt es auch unproblematische Zutaten, hierzu zählen insbesondere Gewürze wie z.B. Zimt oder auch Vanilleextrakt. Meist macht es auch nichts, wenn man ein paar Früchte mehr oder weniger nimmt.

Zutaten zum Backen

 

Fehler #3: Die Zutaten haben keine Zimmertemperatur

Wenn für ein Rezept Butter, Milch oder Eier auf Zimmertemperatur benötigt werden, ist es wichtig, dass Du nicht versuchst, diesen Schritt zu umgehen. Auch wenn es verlockend sein mag, die Zutaten in die Mikrowelle zu stecken, um diesen Prozess zu beschleunigen – lass es! Lies das Rezept vorab sorgfältig durch und nimm die Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank.

 

Fehler #4: Butter und Zucker nicht richtig aufschlagen

Wenn das Rezept erfordert Butter mit etwas Zucker schaumig zu schlagen, achte zunächst darauf, dass die Butter Zimmertemperatur hat. Wichtig ist auch, dass Du nicht mit dem Schlagen aufhörst, sobald die Masse homogen ist. Mixe bei mittlerer Geschwindigkeit noch 2 bis 3 Minuten weiter. Um festzustellen, ob die Konsistenz passt, kannst Du etwas von der Masse zwischen zwei Fingern reiben. Ist kaum noch Zuckergranulat zu spüren, kannst Du zum nächsten Schritt übergehen.

 

Fehler #5: Zutaten austauschen

Ein häufiger Fehler, der schnell passiert, wenn man das erste Mal ein amerikanisches Rezept vor der Nase hat, ist die Verwendung von Backpulver, obwohl das Rezept „Baking Soda“ vorgibt und damit eigentlich Natron gemeint ist. Aber nicht nur Natron sollte nicht durch Backpulver ersetzt werden, sondern auch Joghurt nicht durch Milch oder Joghurt durch Eier. Das Problem ist, dass die Konsistenzen und das Endgewicht dieser Zutaten zu unterschiedlich sind und der Kuchen somit nicht die gleiche Textur haben wird wie mit den Originalzutaten.

 

Fehler #6: Die Backform nicht oder zu spät einfetten

Meist zu Beginn des Rezepts findet man den Hinweis, dass man die Backform einfetten oder mit Backpapier auskleiden soll, und tatsächlich hat es auch einen Grund, warum sich dieser Hinweis so weit vorne im Rezept befindet. Wird die Backform nämlich erst vorbereitet, wenn der Teig bereits fertig ist, kann sich das negativ auf das Ergebnis auswirken. Der fertige Teig sollte nämlich so schnell wie möglich in den vorgeheizten Ofen, damit die Treibmittel ihre Arbeit verrichten können, vor allem, wenn Backpulver verwendet wurde. Bereite die Backform also gleich zu Beginn vor, bevor Du mit etwas anderem beginnst.

 

Fehler #7: Den Backofen nicht vorheizen

Für fast alle Backerzeugnisse ist es unabdingbar, den Backofen vorzuheizen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Teig nicht richtig aufgeht oder direkt zusammenfällt und seine lockere und fluffige Konsistenz verliert. Wichtig dabei ist auch die richtige Temperatur. Da es insbesondere bei älteren Öfen häufig vorkommt, dass die eingestellte Temperatur nicht mit der tatsächlichen Temperatur übereinstimmt, solltest Du über die Anschaffung eines Ofenthermometers* nachdenken.

 

Fehler #8: Die Ofentür während des Backens öffnen

Einer der häufigsten Fehler, der beim Backen gemacht wird, obwohl die meisten Öfen mit einem Guck-Fenster ausgestattet sind, ist das zu häufige Öffnen der Ofentür während des Backvorgangs. Jedes Öffnen führt nämlich dazu, dass Wärme aus dem Ofen entweicht und sich die Temperatur im Inneren verändert. Hierdurch fällt der Teig zusammen, da die Luftbläschen im Inneren platzen. Am besten behältst Du dein Backwerk also durch die Glastüre im Blick – zumindest innerhalb der ersten zwei Drittel der Backzeit.

 

Fehler #9: Alle Eier auf einmal hinzufügen

Wird mehr als ein Ei benötigt, kannst Du diese entweder nach und nach unter ständigem Rühren hinzugeben oder Du schlägst die Eier auf höchster Stufe in einer separaten Schüssel für etwa 2 Minuten zusammen auf und gibst diese dann langsam unter Rühren zu den restlichen Zutaten, sodass sich diese gut verbinden.

 

Fehler #10: Zutaten nicht in der richtigen Reihenfolge hinzufügen

So wichtig wie es ist, das Rezept zu lesen, sollten auch die einzelnen Schritte eingehalten werden und die Zutaten nicht wahllos zusammengeschmissen werden. Wenn das Rezept im ersten Schritt verlangt, dass man zunächst die Butter schaumig schlagen soll, dient das dazu Luft einzuarbeiten, damit der Kuchen später fluffig wird. Lässt Du diesen Schritt weg oder arbeitest stattdessen einfach mit geschmolzener Butter, wird das Ergebnis deutlich darunter leiden, denn wie soll ein Kuchen schön fluffig werden, wenn keine Luft eingearbeitet wurde?

 

Fehler #11: Den Teig übermixen

Zwar sollen sich alle Zutaten gut verbinden aber achte darauf, dass Du es nicht übertreibst. Mixt Du den Teig zu lange oder stellst den Handmixer bzw. die Küchenmaschine auf eine zu hohe Geschwindigkeit, erhitzen sich die Zutaten und der Teig wird fest und gummiartig. Also schalte lieber einen Gang runter. Achte außerdem darauf, dass die Hälfte der Zutaten nicht am Rand der Schüssel kleben bleiben und kratze diese regelmäßig mit einem Teigschaber* weg.

Teig mixen

 

Fehler #12: Backwaren zu früh aus der Form nehmen

Ist der Kuchen aus dem Ofen, können es viele nicht erwarten ihn direkt aus der Form zu lösen und vielleicht auch schon ein Stück zu naschen. So verlockend es auch sein mag, sollte man hier etwas Geduld haben, denn der Kuchen braucht seine Zeit, um sich zu setzen. Zunächst 30 Minuten, um auf Normaltemperatur zu kommen und weitere 30 Minuten, um vollständig abzukühlen. Möchtest Du deine Backwaren also in einem Stück genießen, gib ihnen die Zeit, die sie benötigen, um vollständig abzukühlen.

 

Fehler #13: Hefeteig unbedeckt gehen lassen

Hefeteig zählt zu den Diven der Teige und mag es nicht kalt. Achte also darauf, dass Du den Teig zum Beispiel mit einem Geschirrtuch gut abdeckst und an einen Ort mit gleichbleibend warmen Temperaturen ohne Zugluft stellst, damit die Hefe gehen kann. Ein perfekter Ort ist zum Beispiel unter der Bettdecke. Wichtig ist auch, dass es nicht zu warm ist. Die Temperatur sollte bei etwa 32 °C liegen.

 

Fehler #14: Mehl nicht sieben

Verlangt das Rezept von Dir, dass das Mehl gesiebt wird, halte dich daran, andernfalls kann es passieren, dass Dein Backergebnis klumpig, ungleichmäßig oder zu steif wird. Mit gesiebtem Mehl können sich die flüssigen Zutaten besser mit diesem verbinden. Siebe am besten auch gleich Backpulver, wenn dieses benötigt wird, damit es sich gut verteilt.

 

Fehler #15: Eiweiß wird nicht steif

Du schlägst und schlägst das Eiweiß, doch so richtig steif will es nicht werden? Hierfür gibt es mehrere Gründe. Zum einen lässt sich Eiweiß von frischen Eiern viel besser aufschlagen, als wenn diese schon ein paar Tage älter sind. Ebenso sollten die Eier Zimmertemperatur haben, bevor Du sie trennst und das Eiweiß aufschlägst. Zum anderen sollte tunlichst darauf geachtet werden, dass sowohl die Schüssel als auch die Rührstäbe absolut trocken und sauber sind.

 

Wir hoffen, unsere Tipps helfen Dir bei Deinem nächsten Backvorhaben. Falls Dir ein wichtiger Punkt fehlt oder Du Ergänzungen hast, kannst Du uns das gerne mitteilen. Sollte Dir noch ein wichtiges Küchenutensil fehlen, laden wir Dich herzlich ein, mal einen Blick in unseren Online-Shop zu werfen.

Soziale Netzwerke

Facebook Feed

1 Woche zuvor

TreeBox

🌲🌳 Wieder ist es Zeit für ein kleines Update zu unserem Unternehmenswald: Dank eurer 1.555 Bewertungen für unsere Produkte auf Amazon, im Avocadostore, in unserem Shop sowie auf ProvenExpert konnten wir mittlerweile bereits 77 Bäume pflanzen und stolze 10.125 kg CO2 kompensieren 🥳

Alle unsere neuen Bäume könnt Ihr wie gewohnt komplett transparent mit Bildern und Updates nachverfolgen. Auf der folgenden Seite findet Ihr eine komplette Auflistung unserer Bäume mit detaillierten Informationen und einem Link mit vielen weiteren Infos:

👉 www.treebox.de/baeume

Unterstützen könnt Ihr unser Projekt ganz einfach z.B. mit einer kurzen Bewertung auf ProvenExpert:

⭐️ www.provenexpert.com/tradavo-ltd/w6en

Vielen Dank nochmals für Eure großartige Unterstützung. Wir sind gespannt wie viele Bäume wir in diesem Jahr dank Euch noch pflanzen werden 😁

#treeboxliving #bäume #bäumepflanzen #umweltschutz #nachhaltigkeit
... Zeige mehrZeige weniger

Zeige es auf Facebook

2 Wochen zuvor

TreeBox

🌍 TreeBox wird noch nachhaltiger 🌲

Seit Anfang November dieses Jahres sind Bestellungen, die über unseren Online-Shop oder über den Avocadostore aufgegeben werden noch umweltfreundlicher. Seitdem werden unsere Pakete ausschließlich klimaneutral durch den Versandservice GoGreen von DHL versendet. D.h. konkret, dass die durch den Transport entstehenden Treibhausgase komplett durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden.

Hier könnt Ihr mehr über GoGreen von DHL erfahren:
👉 bit.ly/2If8uTZ

Unser Sortiment findet Ihr hier:
🌲 Unser Shop: bit.ly/3iGcVnu
🥑 Avocadostore: bit.ly/3fiqvMq

#treeboxliving #DHL #DHLGoGreen #umweltschutz #nachhaltigkeit
... Zeige mehrZeige weniger

Zeige es auf Facebook

Unsere Produkte

Unser Unternehmenswald

Unser Unternehmenswald

Hinweis

* = Affiliate-Link

Bei den auf dieser Seite bereitgestellten Links kann es sich teilweise um Affiliate-Links handeln. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Solltest Du eine Bestellung über einen dieser Links tätigen, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Einkauf.

Spare 10% bei Deinem ersten Einkauf!

Abonniere ganz einfach unseren Newsletter und sichere Dir 10% Rabatt auf unser komplettes Sortiment sowie auf jede weitere Neuerscheinung!

Vielen Dank für Deine Registrierung!

Plastikfreier Versand + Versandkostenfreie Lieferung ab 39 € in Deutschland